Der “Verband zum Schutz geistigen Eigentums im Internet” (VSGE) mahnt ab

Natürlich lese ich gern im Internet zum Thema Abmahnungen, und da ist während der letzten Wochen viel über den sogenannten Verband zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE) geschrieben worden:

“Zur Zeit mahnt Rechtsanwalt Lutz Schroeder aus Kiel im Namen des Verbandes zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE) Nutzer ab, die unberechtigerweise Bilder des Fotografen Dennis Skley im Internet verwendet haben sollen.”

Das schreibt beispielsweiswe der Rechtsanwalt Jasper Prigge auf der Webseite seiner Kanzlei. Es handelt sich um Bilder, die bei Flickr unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht worden waren. Nicht ausreichend gekennzeichnete Verwendungen solcher Bilder des genannten Fotografen, so heißt es, werden durch den VSGE abgemahnt. Denn der VSGE hat ein Geschäftsmodell, mit dem er sich offensichtlich eine goldene Nase verdienen will.

Abmahn-Falle Creative-Commons-Fotos?

In seinem Textdepot bringt Prof. Dr. Thomas Pleil am 22. Mai 2016 unter anderem die folgende Meldung:

“Vorsicht Abmahn-Falle: In einigen Fällen gab es in letzter Zeit Abmahnungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Creative Commons-Fotos, und zwar wegen formaler Fehler bei der Referenzierung. iRights Info erklärt die Hintergründe und gibt Tipps.”
Untere Seitenhäfte (“In Kürze”) auf: Digitalisierung des Alltags und praktische Helferlein

Es ist eine kleine Nachricht, die – wie das gesamte Textdepot – unter einer Creative Commons Lizenz steht, nämlich unter der CC-Lizenz Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland.

AG Bochum: MFM-Tarife angemessen

Wenn netter Brief und Abmahnung nicht helfen … hilft das Amtsgericht Bochum“, so schreibt Dirk Vorderstraße in seinem Fotoblog. Mehr dazu im Originalartikel vom 3. November 2015 auf https://www.vorderstrasse.de, wo sich noch mehr Lesenswertes findet.
Dirk Vorderstraße präsentiert dort ein Urteil des AG Bochum, dass ihm für eine Bildverwendung Schadenersatz in Höhe von EUR 676,00 (zzgl. Zinsen und Erstattung der Gerichtskosten) zuspricht. Zugleich wird im Urteil die Weiterverwendung des Bildes untersagt und für einen Verstoß dagegen ein Ordnungsgeld angedroht

Auch ich habe das AG Bochum schon einmal angerufen und auch mir hat das Gericht “geholfen”. Mit einem Urteil, in dem das Gericht nicht nur meinen Schadenersatzanspruch in der nach MFM geltend gemachten Höhe bestätigt, sondern auch ausdrücklich als “angemessen” ansieht.

Vorsicht, Rechte-Falle
Netzwerk-Profil: Einladung zum Abmahnen

von (Wi) (checked4you, URL: http://www.checked4you.de/profilsicherheit)
Fast jede/r hat ein Profil bei Facebook oder sonstwo. Was man da veröffentlicht, verletzt aber schnell Persönlichkeits- und Urheberrechte und könnte teuer werden. Es gibt jedoch auch andere Wege, sein Profil zu pimpen.

Was ist Creative Commons?

Creative Commons (CC) ist eine Non-Profit-Organisation, die in Form vorgefertigter Lizenzverträge eine Hilfestellung für Urheber zur Freigabe rechtlich geschützter Inhalte anbietet. Die Lizenzvertäge dienen der individuellen Freigabe von Rechten, die über das im Urheberrechtsgesetz Erlaubte hinausgehen. Sie liegen auch in dem deutschen Rechtsraum angepassten Fassungen vor uns sind Jedermann-Lizenzen.

Bilder unter freier Lizenz nutzen – weit verbreitete Fehler und wie man sie vermeidet

von Jöran Muuß-Merholz auf www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. 
Urheberrechtsverletzungen bei freien Lizenzen? Die Nutzung von Bildern unter freier Lizenz sind eine beliebte Möglichkeit für Prä­sen­ta­ti­on­en und Websites. Sie ermöglichen eine kosten­lose und einfache Nut­zung von Fotos und Grafiken, die sich mit dem Ur­heber­recht verträgt. Allerdings: „Unter freier Lizenz“ be­deutet nicht „lizenzfrei“ – im Gegen­teil.

Copyright © 2012-2016 Michael Lucan · Impressum
Diese Webseite verwendet WordPress mit dem Theme Romangie.